Teilnahmebedingungen

 
 
 
Sie können sich online über www.ibs-fortbildung.de anmelden.


Ihre Anmeldungen werden bearbeitet:
Interessenverband Berliner Schulleitungen e.V.
Geschäftsstelle
Helmut Kohlmeyer
Lily-Braun-Str. 101
12619 Berlin
Telefon
Fax 030 / 971 58 32
service@ibs-verband.de


Bitte lassen Sie die Teilnahme- bzw. Stornogebühren von Ihrem Konto einziehen. Der Einzug erfolgt nach der Anmeldebestätigung. Dieses Verfahren verringert den Verwaltungsaufwand und hilft, Kosten zu sparen. Vorauszahlungen sind in diesem Fall nicht notwendig.
 
Beantragen Sie rechtzeitig – soweit notwendig – Ihren Sonderurlaub. In der Regel genügt es, wenn Sie Ihrem Antrag eine Kopie der Seminarausschreibung beifügen. Sollte ein Kurs wider Erwarten nicht stattfinden können, brauchen Sie dies Ihrer Schulleitung/Schulaufsicht bzw. der Personalstelle nur mitzuteilen; Ihr beantragter Sonderurlaub wird rückgängig gemacht und nicht auf den Höchstsatz von zwölf Tagen innerhalb von zwei Jahren angerechnet.
 
Die Aufnahme in unsere Kurse erfolgt in der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen während der Anmeldefrist. IBS- und VOB-Mitglieder werden bevorzugt berücksichtigt.
 
Mitglieder aus beiden Verbänden zahlen nur den ermäßigten Teilnahmebetrag.

Eine Anmeldebestätigung erhalten Sie frühestens, wenn die Mindestteilnehmerzahl erreicht ist, spätestens nach Ablauf der angegebenen Anmeldefrist, in der Regel ca. eine Woche vor Beginn der Veranstaltung. Bitte sehen Sie zwischenzeitlich von telefonischen oder schriftlichen Rückfragen möglichst ab.
 
Wenn Sie von der beantragten Teilnahme zurücktreten, fällt eine Bearbeitungsgebühr von EUR 20,- an, die wir von Ihrem Konto einziehen. Bei Absage nach Absendung der Anmeldebestätigung wird der gesamte Teilnahmebeitrag fällig, wenn Sie keinen Ersatzteilnehmer stellen.
 
Sollte ein Kurs wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl (in der Regel zehn Teilnehmende) oder nicht vorhersehbarer anderer Gründe nicht stattfinden können, werden Sie benachrichtigt.
 

Wir bitten alle Schulleiterinnen und Schulleiter, dieses Programm auch interessierten Lehrkräften zugänglich zu machen.